Saar-Wörterbuch

 

Grüße vom FC Halbsowichtig`77 und unserer Sportseite "Saarkicker", schaut doch mal bei uns vorbei und tragt euch mit eurem Wappen in unsere Link-Hitliste-Hobbyfußball ein. www.saarkicker.de
<a href="
http://www.saarkicker.de" target="_blank">
<img src="
http://www.beepworld2.de/memberdateien/members20/saarkicker/saarschleife-kl.jpg" alt="Saarkicker"
border="0"></a>

 

<a href="http://www.saarkicker.de" target="_blank">
<img src="http://www.beepworld2.de/memberdateien/members20/saarkicker/saarschleife-kl.jpg" alt="Saarkicker"
border="0"></a>

Saarländisches Wörterbuch

Damit Ihr bei Eurem Aufenthalt im Saarland  keine Verständigungsschwierigkeiten habt!!

A

Ähs
wörtlich "es",wird als sächliche Bezeichnung
für Mädchen und Frau gebraucht.

Arwet
Arbeit

Auatsch
Au

Allemol

Selbstverständlich

B

bibb
müde,abgeschlafft

Box
wörtlich "Bux" Saarländisches Wort für Hose

Bredullje
schwierige Situation

Buddik
Unordnung

C

Fehlanzeige

D

dabber
schnell

deichsele
regeln

Dibbe
Topf

Dibbelabbes
überdimensionaler Kartoffelpuffer
saarländisches Nationalgericht

do
da

dummele
sich beeilen

E

ebbes
etwas

ei
einleitender Laut ohne Sinngehalt,
sehr beliebt in Zusammenhang mit
Zustimmung und Ablehnung."Ei jo,
oder "Ei nee.

 

F

Fäng
Prügel,Schläge

Flemm
depressiver Zustand

Freck
allgemeine Bezeichnung für
Erkältungskrankheiten aller Art

G

Gallier
Hosenträger

Gellerieb
Karotte

Gequellte
Pellkartoffeln

Good
Patentante

Grommbeer
Kartoffeln

Grub
Bergwerk,mundartliche Aussprache von
"Grube"

Gudd Naachd

Gute Nacht

H

hause
abwertung für wohnen

Hinkel
Huhn

Hitt
Hütte(Stahlwerk)

Huddel
Schwierigkeiten

 

I

Fehlanzeige

J

Juppe
Jacke

K

Kapp
Mütze

Kusseng

Vetter

Kappes
Weißkohl.Im übertragener
Bedeutung "Unsinn"

kloor
witzig/interessant

Kneip

Lokal

L

Lumpe
Lappen

Lyoner
saarländische Fleischwurst

M

mause
den Geschlechtsakt vollziehen

Moschder

Senf

N

Nääz
Zwirn

näwenaus
fremdgehen

Nischdel
Schnürsenkel

O

Oorscheerisch
kümmerlich

oh leck!

nun muß ich mich aber sehr wundern

P

Patt
Patenonkel

Q

Quantum
Menge-saarländische Maßeinheit
für übertriebenen Alkoholkonsum

R

riwwele
rubbeln

S

serleb Daachs net
niemals

Sießschnier
Marmelade

Spengel
Nadel

Scheesewähnsche
Kinderwagen

Schmier
belegtes Brot

schroo
unansehnlich

schwaade
verprügeln

schwätze
reden

Schwenkbroode
Schwenkbraten"Saarländische Spezialität"

strack
betrunken

stribbe
stehlen

struwwelisch
ausdruck für struppiges Haar

 

T

Trottwa
Bürgersteig

U

Unn

Wie geht´s

Urwes
Rest

V

versuddele
verschütten

W

Wackes
Abwertung(Beschimpfung) für Elsässer(Franzose)

wurgse
würgen

X

Xangverein
Gesangverein

Y

Fehlanzeige

Z

Zappe
Ende


 
1. Einfache Wendungen
Ja Ei jo
Nein Ei nee
Niemals serleb Daachs net
oder
Ach woher dann
Danke Dankescheen
oder
Merci
Selbstverständlich Allemol
oder
Das glaabschde awwer
Das tut mir leid Das war doch net so gemennt
oder
Jetzt mach Dir mol net ins Hemd!
Nun muß ich mich aber
sehr wundern
O Leck
Die Ausführungen erstaunen
mich aber sehr.
Saa nur!
Nun ist aber Schluß! Awei is Zabbeduschder!
Auf ein Wiedersehen! Alle dann!

 

2. Gruß und Vorstellung
Guten Morgen Gudd Morje
Guten Tag Gunn Dach
Guten Abend N'Omend
Gute Nacht Gudd Naachd
Wie bitte ist Ihr werter Name? Sahn Se mol, wer sinn Sie dann eigendlich?
Ich heiße Josef Isch bin de Jupp
Ich heiße Elfriede Isch bin es Elfi
Wie geht es Dir?
Wie geht es Euch?
Wie geht es Ihnen?
Unn?
Das ist mein Ehegatte Das do is meiner
Und das ist meine Ehefrau Un das do is meins
Das ist meine Mutter Das is mei Mamme
mein Vater mei Babbe
meine Patin mein Pat
mei Padd
mein Schwiegersohn meo Dochdermann
meine Schwiegertochter mei Sohnsfraa
mein Vetter mei Kusseng
meine Base mei Kusine
Und das hier ist unser jüngster Sohn Unn das do is unser Klääner
unsere jüngste Tochter unser Kläänes
Das ist jene Frau, über die wir uns
vorhinunterhalten haben, und deren
Namen mir entfallen ist.
Das is ähs.
Das ist jener Mann, dessen Namen
ich nicht mehr weiß.
Das is de Anner.
Grüßen Sie bitte Georg von mir! E scheener Gruß an de Schorsch!
Grüßen Sie bitte Tamara Backes von mir! E scheener Gruß an Backese Tamara!


 

3. Touristische Auskünfte, Fragen und Wünsche
Was ist das? Ei was is dann das do?
Was kostet das? Wiebiel muß ma denn dodevor bezahle?
Kann man das umsomst bekommen? Kann ma das aach ,,so`` kriehn?
Wo sind wir hier? Ei wo sinn mir dann do?
Ich möchte Herrn Backes sprechen. Kann isch emol mit em Backes schwätze?
Wann wird das Museum geöffnet? Wann mache die dann uff?
Wann wird geschlossen? Wann mache die dann zu?
Würden Sie die Freundlichkeit besitzen und
mir leihweise das Programmheft überlassen?
Kenne Sie mir mol graad das Hefdsche do genn?
Wo kann man hier einen Stadtplan käuflich erwerben? Wo kann ma dann do e Stadtplan kriehn?
Wann und wo beginnt die Stadtrundfahrt? Wann fangt dann die Stadtrundfahrt an?
Wo gehts dann los?
Welche Sehenswürdigkeiten gibt es denn hier? Gebbds do ebbes, wo sich ahnsegucke lohnt?
Wo bitte ist die Ludwigskirche? Wo is dann die Ludwigskersch?
Mit Erstaunen stelle ich fest, daß jenes hier die Saarschleife ist. O leck, das do is die Saarschleif.
Gibt es hier eine Möglichkeit zum Windsurfing? Kann ma do aach sörfe?
In welchem Restaurant bietet die Gastronomie
eine überdurchschnittlich gute Qualität?
Wo kann ma dann do gudd esse?
Der Preis spielt keine Rolle. Es derf ruhisch ebbes koschde.
Es muß sehr preiswert sein. Awwer net so deier.
Wir suchen ein preiswertes Hotel Gebbds do e billisches Hotel?
Wecken Sie uns bitte um sieben Uhr! Kenne Sie uns um siwwe Uhr wecke?
Die Rechnung, bitte! Mir wolle bezahle.
Wir waren von dem Aufenthalt sehr angetan. Uns hats arisch gudd gefall.


 

4. Mit dem Auto unterwegs
Können Sie mir bitte sagen, wie ich nach dem Saarbrücker Stadtteil Herrensohr komm? Sahn Se mol, wie komm isch dann do am beschde noh Kaltnackisch?
Wo bitte ist hier in der Nähe eine Parkmöglichkeit? Wo kann ma dann do parke?
Ich habe eine Reifenpanne. Isch hann e Pladder.
Der Motor ist offensichtlich defekt Die Maschin is kapudd. Sie duhds nemmeh.
Dort hinten ist es zu einem Unfall gekommen Dohinne hads gerummst.
Es ist nicht meine Schuld Isch wars ned.
Ich habe nur einen geringen Blechschaden Isch hann nur e Bawwer.
Können Sie mir das Auto bis morgen reparieren? Kenn Sie mir die Kischd bis morje wedder in die
Reih bringe?


 

5. Essen und Trinken
5.1 Im Restaurant
Wann bitte sind die Essenszeiten? Wann gebbds do ebbes se esse?
Was steht heute auf dem Spreiseplan? Was gebbds dann heit se esse?
Ich bin sehr hungrig. Isch hann e Mords-Kohldampf.
Bringen Sie mir bitte eine große Portion! Mach awwer noch e ahnständischer Schlaach dezu!
Wir nehmen nur eine Kleinigkeit. Hann se ned aach ebbes Kläänes?
Das Essen war ausgezeichnet!
  • Alles was Reschd is
  • Uns hats geschmeckt
  • Das is die Hauptsach.
5.2 Am Schnellimbiß
Der Schnellimbiß Die Roschdworschdbuud
Eine Bratwurst E weißi
Eine Mettwurst E roodi
Das Brötchen De Weck
Mit grossem Brötchen Ei med Dobbelweck
Der Senf De Senfd oder De Moscherd
Ich habe mir meine Jacke bekleckert Isch hann mir de Juppe versaut
Das Getränk Ebbes fier se trinke
5.3 In der Wirtschaft
Habe ich einen Durst! Hann eisch en Brand!
Ein Bier mit Cola bitte in Saarbrücken:E Gespritztes
in Saarlouis:E Cola-Bier
in St.Wendel: E Cola-Schuß
Einen Fernet Branca mit Ricard E Doktor
Ein Bier mit Limonade gemischt E Panasch
Ich möchte eine Limonade mit Cola ( Mezzo Mix ) Isch maan e kalder Kaffee
Würden Sie mir bitte die Rechnung bringen! Zieh mich mol ab!
Leider bin ich derzeit nicht liquide,weshalb ich Sie bitte,
es mir zugestatten, in den nächsten Wochen zu zahlen.
  • Mach mir e Deckel!
  • Loß mich leije!
  • Schreibs uff!
Jetzt will ich aber aufbrechen Aweil gehn isch hemm.
Sonst habe ich morgen früh Probleme mit dem Aufstehen. Morje frieh is die Naacht erum.
Und ich leide unter den Nachwirkungen des Alkoholgenusses. Unn isch lei im Sulwer.
Dieses Lokal hat mir sehr gut gefallen. Das do is e kloori Kneip.
Der Umsatz an Bier scheint ein großer zu sein. Do steht de Zapphahn ned still.
Auf Wiedersehen, Freunde des guten Tropfens. Alleh dann, Ihr Saufkepp.
5.4 Die wichtigsten Vokabeln
Der Teller De Deller Die Marmelade Die Sießschmier
Die Tasse Die Tass Die Suppe Die Supp
Der kleine Teller Es Dellersche Der Braten De Broode
Das Glas Es Glas Die Soße Die Sooß
Der Bierkrug De Humbe Die Kartoffeln Die Grumbeere
Das Messer Es Messer Die Gemüsebeilage Es Gemies
Das kleine Messer Es Kneipsche Der Salat De Salad
Die Gabel Die Gawwel Die Nachspeise Ebbes fier se Schnäke
Der Löffel De Leffel Der sehr große Löffel Die Boll
Der Bohnenkaffee De gudd Kaffee Der Topf De Dibbe
Der ,,dünne`` Kaffee De Muckefuck Die Schüssel Die Schissel
Der Zucker De Zucker Das Brot Es Brod
Die Milch Die Millisch Das Endstück des Brotes Es Kniesje
Der Kuchen De Kuche Die Wurst De Worschd
Die Butter De Budder Der Käse De Kääs
Das Bier vom Faß Es Frischgezappde


 

6. Privat zu Gast
Die Gäste haben sich, wie so oft,verspätet. Die gehn awwer aach ned bei.
Würdest Du bitte die Haustür öffnen Mach emol uff!
Wie ist das wehrte Wohlbefinden? Gehds gudd?
Treten Sie bitte ein und nehmen Sie Platz Kommen rin unn hucke Eisch!
Sie hätten wirklich kein Geschenk mitbringen müssen. Das do wär doch ned needisch gewään.
Legen Sie bitte an der Garderobe ab! Hängen Eisch uff!
Meine Frau macht sich eben noch etwas zurecht. Meins dud sich noch stribbe.
Sie war es, die das Essen zubereitet hat. Ähs had ebbes gebrutscheld.
Der Tabak, den Sie rauchen, riecht aber äußerst würzig. Was flubbe Ihr dann do fier e Gewwel?
Sie haben einen äußerst repräsentativen Wagen. Sie hann awwer e mords Schlidde.
Die Anschaffung eines solchen würde unsere
finanziellen Möglichkeiten übersteigen.
So ebbes kenne mir uns ned leischde.
Wir besitzen lediglich einen Kleinwagen. Mir hann so e Nuggelpriemsche.
Es handelt sich um ein älteres Modell. Das is e aldi Forzkischd.
Warum zwickst Du mich? Was pedzschd Du mich dann die ganz Zeid?
Darf ich Ihnen unsere Tochter Tanja vorstellen? Das do is unser Tanja.
Ihr Bruder Carsten, dieser Herumtreiber,
kommt immer spät nach Hause
Sei Bruder, de Carsten, der Freckert,
gehd omends ned bei.
Welches Getränk bevorzugen Sie? Was drinke Ihr dann?
Dieses ist ein hochprozentiger Schnaps
des Obst- und Gartenbauvereins.
Der do Gauwhisky gehd gudd bei.
Den können Sie aber unbesorgt trinken. Der duhd Ihne nix.
Nein danke, mehr vertrage ich nicht. Aweil is awwer zappe.
Wir haben ein Brathuhn zubereitet. Dazu
reichen wir Endiviensalat und Bratkartoffeln.
Mir hann e Hinkel gebrood. Dezu
gebbds Endivie unn Broodgrumbeere.
Das wird Ihnen munden. Nach dem Essen
haben die Damen Gelegenheit zu einer
gepflegten Konversation.
Do kenne Ihr Eisch latze. Noh'm
Esse kenne die Weibsleid noch
e bißje rädsche.
Wir werden uns derweil sportlich betätigen. Mir gucke dann die Sportschau.
Sie haben die Teller sehr schön leer gegessen. Ihr hann awwer die Pladd gebudzt.
Bitte keine Übertreibungen. Jedzd loß emol ned die Kuh fliehe.
Rede doch keinen Unsinn! Schwädz kenn Fubbes!
Der Kaffee ist Ihnen aber etwas dünn geraten. Was hann Ihr dann do für e Muckefuck.
Er schmeckt äußerst fade. Der schmeckd wie engeschloofene Fieß.
Greifen Sie nur zu! Nur kenn Hemmunge!
Es schickt sich nicht, Überreste zurückzulassen. Urwesse genn kenn gemachd!
Unser Großvater tanzt sehr gerne, obwohl
man ihn nicht gerade mit gutem Gewissen
als Meister der Gesellschaftstänze bezeichnen kann.
Unser Opa danzd wie e Lump am Stecke.
Seine Frau hat sich in den Nachkriegs-
jahren bereits von ihm getrennt.
Seins is je.-Schon so neinzehnhunnerd no
em Kriesch.
Es geziemt sich nicht, über andere Leute zu reden Aldi Rätsch!
Ich bin sehr müde. Ich bin arisch bibb.
Du bist unausstehlich. Du bischd grimmelwiedisch.
Das echauffiert mich sehr. Do kennschde die Geißegischd kriehn.
Ich mag es nicht, wenn Du immer wieder
dieses Scheinargument ins Felde führst.
Dodemid kannschd Du mir ned komme.
Du scheinst sehr nervös zu sein. Du bischd awwer arisch äbbeldenzisch (hiwellisch).
Sie werden doch noch etwas bei uns verweilen. Geh ford, Ihr werre doch ned schon gehn.
Wir werden uns nun auf den Heimweg machen. Aweil gehn mir hemm.
Bis bald! Allee dann!
Die Gäste sind weg, und ich muß wieder
aufräumen.
Ford sinn se, unn isch hann die
Uwwerraasch.


 

7. In der Modeboutique
Du bist nicht gerade nach der neusten Mode gekleidet. Du bischd gemuschderd wie's Gretel im Herbschd.
Die Hose rutscht Dir. Du bischd die Bux am verliere.
Hosentäger sind außer Mode. Ma zieht doch keen Galljer meh ahn.
Die ist beim Anziehen Deines Oberhemdes
ein Fehler unterlaufen.
Du haschd es Hemd hinnerschdverderschd ahn.
Dein Kleid hat ein ungewöhnlich
modisches Design.
Dei Klääd is awwer kloor geschnied.
Ich finde Dein altes Kleid sieht
vorteilhafter an Dir aus.
Dei ald Klääd stehd Dir noch am beschde.
Bei der Hochzeit trägt der Bräutigam
eine Fliege.
Fier heirade se gehn, ziehd ma e
Riwwer-Niwwer ahn.
Zu diesem Anlaß trage ich eine Krawatte. Dodefier zieh ich e Schlips ahn.
Die Schirmmütze kleidet Dich sehr. Die Badschkapp stehd Dir awwer gudd.
Mit der Latzhose bist Du für
gesellschaftliche Erignisse nicht
korrekt gekleidet.
Mid dem Bloodmann kann ma Dich nid
fier gud midholle.
Zeigen Sie mir bitte jene Pantoffeln! Bringe Se mir mol do hinne die Schlabbe!
Außerdem brauche ich noch Schnürsenkel. Schuhnischdele muß ich jo aach noch hann.
Ich habe mir die Jacke mit lehmiger
Erde verunreinigt.
Ich hann mir de Juppe mit Badsch
versuddeld.
Fräulein, man kann die Spitzen Ihres
Unterrocks sehen.
Frolleinsche, bei Ihne blitzts.
Dieses modische Schuhwerk paßt nicht
zu den eher bäurisch wirkenden Füßen
jener Frau.
Parisser Schiggelscher unn Kellerdahler
Fieß.


 

8. Liebe und Beziehungen
Dein Benehmen ist unerhört. Du brauchst
dir keine Hoffnung mehr zu machen!
Du brauchschd mir nimmeh geschlich
se komme!
Sie haben eine feste Beziehung Sie gehn midenanner
Sie haben ihre Beziehung einvernehmlich
gelöst.
Sie gehn nemmem midenanner
Er hat sie sehr leidenschaftlich umworben. Er is ganz scheen bei gang.
Er hat großen Erfolg bei den Frauen,
jedoch nicht immer bei den edelsten.
Er hat Schangse wie e Stallbäsem.
An dem bleibd jed Knoddel hänge.
Sie ist eine unmoralische Frau. Ähs daut hinne unn vorre nix.
Sie hat eine außereheliche Beziehung. Ähs gehd näwenaus.
Sie ist in anderen Umständen. Ähs kriehg ebbes Kläänes.
Ich liebe Dich. Ich hann Dich gääre.
Diese Frau wäre meiner gesellschaftlichen
Reputation sicher von Nutzen.
Mid dem do dääd ich emol gääre
ahngenn.
Peter war mit ihr intim. De Pidd hads gedubberd.
Moralische Bedenken sollte man dabei
nicht haben.
Do is jo aach nix Ahnstänisches debei.


9. Beim Arzt

Ich bin erkältet.

Ich hann die Freck.

Ich bin stark erkältet.

Ich hann de Dalles.

Ich habe Durchfall.

Ich hann die Laafdabber.
oder: De Dabberdummeldich.

Ich habe eine Beule.

Ich hann e Bause.

Ich habe ein blaues Auge

Ich hann e Viezje.

Mein Bein schmerzt mich.

Ich hann e wehes Bään.

Ich habe Kopfschmerzen infolge
übermäßigen Alkoholgenusses.

Ich hann e Brummschädel.

Ich muß immerzu würgen

Ich hann e Krott im hals.

Ich fühle mich elend und kraftlos.

Ich bin bibb unn schlabb.

Ich glaube ich habe Herpes.

Ich hann e Grind an de Schniss.

Mir geht es nicht gut.

Mir is so raulisch.

Ich leide unter depressiven Zustände,
ich möchte nach Hause.

Ich hann die Flemm,
ich maan hemm.

Mein Auge ich geschwollen.

Ich hann e Bollau.

Ich habe ein Gerstenkorn.

Ich hann e Wähschisser.

Irgendetwas stimmt nicht mit meinem
Gesundheitszustand.

Mir is garned gudd.

Können sie mich ambulant behandeln?

Kenne Sie mich verarzde?

Ich bin wieder gesund.

Ich bin wedder in de Reih.


 

10. Arbeit und Beruf
Mein Vater arbeitet in einem Hüttenwerk. Mei Vadder schaffd uff de Hidd.
... in einem Bergwerk ... uff de Gruub.
... in einer Regierungsdienststelle. ... uff de Regierung.
... bei der Müllabfuhr. ... bei de Äschekiwwele.
Er ist der allein entscheidungsbefugte
Vorgesetzte.
Er is de Haupdscheff.
Er hat das Sagen. Er hads Ganze.
Insgesamt unterstehen ihm vierzig
Mitarbeiter.
Er had verzisch Leid unner sich.
Bis vier arbeite ich im Büro Ich hann bis vier Dienschd.
Meine Tochter ist Hausfrau. Mei Dochder is dehemm.
Ihr Mann ist Elektriker. Seiner schaffd als Elektrischer.
Sein Vater ist art-director in einer
Werbeagentur.
Sei Vadder is so e Art Direkdor
in em Reklamelaade.
Er ist gewissermaßen ein Intelektueller. Sahn mir mol so:
Er schaffd meh mid em Kopp.
Er ist hochqualifiziert. Er had schwer ebbes uffem Kaschde.
Meine Mutter war schon immer Hausfrau. Mei Mudder is no nie schaffe gang.
Am zweiten Tag des Monats hat sie bereits
Probleme mit der Führung der
Haushaltskasse.
Am Zwedde sad se immer: ,,De Deiwel
hol die ledschde 28 Daach vom Monat! "´


 

11. Sport und Kultur
Ich möchte heute einmal einem Heimspiel
des 1.FC Saarbrücken im Ludwigspark-
stadion beiwohnen.
Heid gehn ich bei de FC.
Ist die Badesaison berits eröffent? Isses Schwimmbad schon uff?
Wird Eintritt erhoben? Koschd das ebbes?
Was wird heute im Staatstheater gegeben? Was gebbds dann heit im Thejater?
Eine Konzertveranstaltung, eine Oper,
eine Operette, ein Musical.
Mussik.
Dort ist eine Galerie. Dohinne hann se Bilder ufgehängt.
Die kann ma sich ahngugge.
Unsere saarländische Kulturlandschaft
hat in jeder Hinsicht viel zu bieten.
Bei uns is immer ebbes los.


 

12. Wetter
Das Wetter ist heute aber sehr schön. Heid isses emol scheen.
Die Sonne scheint sehr stark. Die Sonn scheint Ploodere.
Jetzt staune ich aber, denn bald wird
es anfangen zu regnen.
O leck, gleich räänds.
Es regnet! S'räänd!
Es regnet bereits leicht. Es drippsd schon.
Es regnet heftig. Es schiffd.
oder: Es räänd Heigawwele.
Es hagelt. Es schlooßd.
Es donnert. Es dimmeld.
Es schneit. Es schneet.
Mir ist kalt. Ich hann kald.
Wie hoch ist denn die Temperatur? Wieviel Grad hammer?
Das schlechte Wetter läßt nach. Es had uffgeheerd.


 

13. Schimpfwörter und Ergänzungen
13.1 Ergänzungen
Dieses Getränk schmeckt entsetzlich! Wennde dass doo em Esel ens Ohr schiddscht,
lääfd der reckwerds bis uff Paris
Würden Sie bitte die Flasche dekantieren? Hopp, mach die Flasch uff
Meine Frau ist heute schlecht gelaunt Ähs es heit ganz grädsisch
Warum schaust du mich so übelgelaunt an? Was gugschn du misch so du mich so häbgedrät aan ?
Er wohnt noch zu Hause, obwohl er schon eigenes
Geld verdient
Der is noch Koschdgänger
Gleich werde ich dir einen Schlag an den Hinterkopf
versetzen
Dir schlaan ich gleich in die Halskaul
Hast du wieder mal blau gemacht ? Hasche wedda mol geschdubbt ?
Das ist ein etwas ungeschlachter Mensch. Das es e rischdischa Hitteklowe
Erwin hat es früher bunt getrieben De Erwin war e ganz scheena Schlenkabibbes
Sie dahinten, würden Sie bitte mal kurz herkommen Komm du alo awwei mal her!
Darf ich Dir noch Kaffee nachschenken? Magscht noch'n Kaffie?
Ja, das wäre sehr nett Gieht naan
Flasche Buddel
Keine Lust zu arbeiten, sich träge fühlen Die Flemm hann
Kirmes Kerp
Was, bitteschön, erlauben sie sich eigentlich Aweil gehts awwa los
Bonbon Gutzje
Kartoffelklöße, halb und halb, länglich geformt Stracke, Hoorische
Kartoffelklöße, halb und halb, gefüllt mit Leberwurst,
Blutwurst oder Hackfleisch
Gefillde
Suppe aus geschnittenen Bohnen Bibbelschesbohnesupp
Seid Ihr einen großen Umweg gefahren und
ward Euch dessen nicht ganz bewußt ?
Sinn Ihr hinnerum da Naeh noh gefahr?
Bürgersteig Trottwa
Ohrenschleifer Gehannsbiebsche
Schwiegersohn in Spe Gaewwelbrunser (weil der immer draussen uff seins
warten musste und an de Giebel pinkeln mußte)
Popmusik die schraesch Mussig
Plunderteilchen Kaffeestiksche
klebrig, verkleckert verkliwwert, babbisch
13.2 Schimpfwörter
Faulenzer Schlooseklobber, Wänscheszia, Schaffschuhverstegger
oder Schiffsschaukelbremser
Der Herr da vorne ist Polizist Der do is a Gruweschuhverschteckla
Jemand, der dummes Zeug redet Dommschwätzer oder Schwadutler
Kleiner, ungezogener Junge Fräggat
Sehr strenge Frau Beesem
Jemand, der in der Grube beschäftifgt ist Gruweluische
Nasenkotlett Berchmannsgutzji, abgeludschdes
Schleimer allgemein Arschkriecher, Keffdegrawweler
Jemand, der die angewohnheit hat, sich seines
Nageldrecks an den
Füßen mit den Fingern zu entledigen
Zewegriwweler
Jemand, der sich sein Nasensekret mittels
des Fingers in den Mund befördert
Botzefresser, Pobbeler, Nasebohrer
Lausbube Lauserd

 

 

 

 



Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!